Do 13-August … nur RUHE! /DIY…

*

Meinem Mann geht es zum Glück erstaunlich gut, der Verband wurde schon gewechselt und es heilt sehr gut. Darüber bin ich echt froh.

*

Ich selber werde mir einige Tage nur RUHE gönnen, alles ganz langsam angehen… keinen Streß… hab ich mir auch mal verdient. Die letzten Wochen und Monate waren doch recht anstrengend, auch für mich.

Nachts schlafe ich leider kaum, (trotzdem ich echt müde bin) … da es viel zu heiß und drückend ist… aber da bin ich wohl nicht alleine..
*

DIY:

*

Mi 12-August

Auch heute waren wir drei wieder draußen..und sahen auch wieder die Rehmutter mit ihren beiden Kleinen…

*

Reiher  im Morgenlicht

*

Erst nach mittags konnte ich den Chirurgen kurz telefonisch sprechen,bis dahin wußten wir nicht was genau bei der OP gefunden wurde.

Es war wohl eine Nekrose, kein Tumor. Das ist die Folge der Bestrahlung.. natürlich wurden auch Schnellschnitte gemacht, die Ergebnisse kommen erst in einigen Tagen.

Bei meinem Mann war bisher keine Visite, also keine Informationen… er ist nun aber schon wieder auf einer normalen Station (leider jetzt ein Dreibett Zimmer).

Erstaunlich, er fühlt sich nicht schlecht, konnte sogar schon wieder etwas gehen (erst mit Hilfe).

Ich bin so froh…

DANKE für alle guten Wünsche …

es hat geholfen!!
*

Di 11-August

 

Heute früh bin ich noch mal zur Wallfahrtskirche gefahren und habe Kerzchen angezündet…

*

Der Tag wurde mir heut lang, denn ich wartete und hoffte. 

Morgens konnte ich noch um 6.15 Uhr mit meinem Mann telefonieren…da machte er sich schon für die OP fertig. Man hatte ihm gesagt,  die OP würde bestimmt 3-4 Stunden dauern..

So gegen Mittag rief ich das erste Mal an, da war er aber noch nicht auf der Intensivstation… gegen 14 Uhr war er zwar gerade dort angekommen, doch mehr konnte man noch nicht sagen.

Gegen 16 Uhr konnte ich mit einer Ärztin sprechen , die ihn jetzt betreut, die mir aber zur OP nichts sagen konnte.

Ich durfte sogar kurz mit meinem Mann sprechen… und das war eine Beruhigung, zwar noch ganz benommen, aber wir konnten immerhin zusammen sprechen.

Morgen früh wird er vielleicht von den Ärzten bei der Visite mehr erfahren… die Ergebnisse werden wir aber erst in einigen Tagen bekommen. Also weiter Geduld haben und hoffen!!!

So 9-August – ganz früh…/… StarkRegen– Land unter! / ….DIY?

Wir waren wieder unterwegs, ganz früh.. da wars noch angenehm. Ich bin relativ schnell gegangen… muß ja versuchen irgendwie fit zu bleiben. Mia gehts im Moment auch ganz gut, mehr Medikamente und wir gehen ja nicht in der Hitze… Tara sieht immer noch aus wie ein gerupftes Huhn, aber das ist eben ihr „Sommer-Look“…

*

Heute die letzten Fotos von der StorchenCam..die jungen Störche sind wohl schon weg geflogen… nachts sitzen nur noch die Alten im Nest.

Alles Gute auf Euren langen Wegen!!! Bis zum nächsten Jahr!
*

NACHTRAG:

Am späten Nachmittag gab es hier einen StarkRegen, der innerhalb weniger Minuten wieder mal das Wasser oben in den Flur trieb. Es tropfte an vielen Stellen durch die Vertäfelung… und auch hinten lief es unter der Küchentüre rein. Es schüttete wie aus Eimern… dazu Sturm und Gewitter. Zum Glück bis jetzt keine Bäume abgebrochen. kann aber alles noch kommen…

Ich stand nun ganz alleine da,  mußte zig  Mal hoch und runter laufen, Wasser aufwischen. usw.. und das geht sehr auf mein Knie—-

Ach ja, es gibt einfach keine Ruhe hier…

.

War eh schon ganz kaputt…

Den Tag  hatte ich mit AUSMISTEN verbracht, alleine fünf große Säcke mit Kleidung stehen nun im Carpot, mußte ich natürlich auch alles runter&raus schleppen… das ist nur der Anfang, ich will versuchen das ganze Haus nach und nach etwas zu leeren. Wir haben leider wirklich alles VOLL… und dabei sind so viele schönen Dinge… 😞 von denen ich mich gar nicht trennen mag…
*

noch in Nachtrag:

DIY…?

*

Sa 8-August – alles Schei.e!!!

.

..wenigstens haben wir einen schönen frühen Spaziergang gemacht… 

*

Nachdem mein Mann gestern (Fr) stundenlang warten mußte und ZWEIMAL ins MRT geschoben wurde, durfte er nicht nach Hause. Nein, er müsse bis Mo bleiben.

Erklärt wurde das nicht!

(Er war danach total erschöpft)

OKAY, dann wenigsten erst mal ein Telefon ans Bett, damit man alles besprechen kann, (mit unseren Billighandys kann man sich kaum verständigen).. das dauerte und klappte dann auch natürlich nicht. Bis heute ist das Telefon nicht einsatzbereit, er kann manchmal von dort anrufen, ich kann ihn NICHT anrufen!!

Schon gesten Abend habe ich versucht mit denen zu sprechen, denn er hatte nur für eine Übernachtung seine Tabletten dabei. (er sollte ja spätstens am Sa früh wieder raus!!! vorher extra nachgefragt!!!)

(Ich hab fast zwei Stunden versucht mit ihm zu sprechen ..und hab ne Menge Nerven mit all dem vertan!!) Er leider auch!!!

Man sagte : Das Medikament würde dann eben bestellt!?? Haaa , ich lach mich kaputt!!! NATÜRLICH haben sie es NICHT bestellt, das Mittel kostet ca 5000€ und ist nicht vorrätig in der Regel.

*

Heute morgen nun kam dann ein Arzt, der noch mal erklärte er könne auf keinen Fall übers Wochenende nach Hause, nicht mit dem Befund !! Die Tabletten müßten dann eben gebracht werden, wie wäre ihm wohl …xxx

Ach, aber er läuft damit nun über SECHS Wochen herum… das hat doch auch keinen gestört!!! Denn solange mußte er auf diesen Termin WARTEN!!! (auch da war diese „Befund“ per MRT schon bekannt!)

Aber was nun genau los ist weiß er leider immer noch nicht… erst am MO wird das besprochen.. wenn der Professor auf die Bilder geguckt hat…?? Gemacht wird natürlich auch nichts am Wochenende, ist ja klar…

Mein Mann war schon echt verzweifelt, da er wußte wie schwer es mir fällt bei der Hitze zu fahren. Naja…. das Ende vom Lied, ich fuhr um 10 Uhr mit seiner Tasche und all den benötigten Sachen los!

(Meine Klimaanlage bläst zwar, aber sie kühlt praktisch nicht!! Ich bin fast kollabiert in  der Hitze. Hatte mir eine Kühltasche mit Kühlis  und nassen Handtüchern mitgenommen ..ZUM GLÜCK!)

Ich machte es wie beim ersten Mal, fuhr bis zu einem Parkplatz in Bielefeld und ließ mich mit einer Taxe hinfahren (wenigstens etwas die Nerven geschont bei all der Scheiße!!). Mein Mann wartete im Eingang , ich übergab ihm seine Tasche und konnte direkt wieder fahren.

Ich darf da leider nicht rein! Die ersten drei Tage gar nicht, dann nur ab 15 Uhr für höchstens eine Stunde und es darf nur EIN Besucher pro Zimmer (nach Abmeldung und mit Genehmigung!!) im Krankenzimmer sein.

(sonst fahre ich immer ganz früh und bleibe auch nie sehr lange, das kann ich dieses Mal leider nicht..und dazu die blöde Entfernung!)

Ganz Klasse … und die Hitze soll weiter anhalten!

Als ich endlich wieder daheim war, hatten wir 40° auf dem Thermometer!!!

Ich bin  FIX und FOXI….

*

Fr 7-August – … / DIY… // 😞🙁😑

Kurz vor acht in Wiedenbrück, schnell zum Bücherschrank ..und dann zur Hausärztin, den Korona Test abholen.

Um 10 Uhr holte das Taxi meinen Mann ab und ich fuhr noch mal zum Einkaufen…

*
*

DIY:

*

Wens interessiert, der hört sich bitte den letzten Teil von diesem Film an..  ich kann es nicht noch mal aufschreiben-

…und das SCHLIMMSTE, er hat seine Medikamente nur für einen Tag mit, vor allem der Krebshemmer darf NICHT ausgesetzt werden.. es ist alles zu kotzen

*

 

Do 6-August – HEISS.. & WARTEN / DIY…

Da hab ich doch gestern das TagesFoto vergessen.. fiel mir erst sehr spät ein…😞
*

Der WerkstattTermin in Wadersloh verlief kurz, es waren zum Glück nur Kleinigkeiten und nun ist der Wagen wieder schön  kühl..😊

*

 

 

Ansonsten vergeht auch dieser heiße Tag mit WARTEN..

und auch ein bißchen bangen.. doch  noch HOFFEN wir!!!
***

DIY:

eine neue kleine Bastelei..

**

Mi 5-August – kleines gelbes Auto…😮🚕

*

Es ist heute echt wieder warm..und leider soll es ja wieder richtig heiß werden.. ich brauchs überhaupt nicht! Nichtsdestotrotz mußte ich heute den kleinen gelben Wagen irgendwie entsanden/entmüllen/säubern? Selbst mit meinem neuen WerkstattSauger war es nicht einfach diese Sand- & StaubBerge da irgendwie raus zubekommen.

Wir sind nicht die Leuts, die das Auto waschen..und in eine Waschstraße bin ich, glaube ich, noch nie gefahren. Früher wurde der Wagen immer von der Werkstatt gewaschen, wenn der TÜV anstand, das gibts heute wohl nicht mehr.

Den Innenraum entmülle ich eigentlich regelmäßig, aber die Sandberge von den Hunden (früher auch den Fahrrädern..) die sammeln sich auf der Ladefläche an. Als wir diesen Wagen bekamen hatten wir die Ladefläche mit eine Art künstlichen Rasen ausgelegt, darauf eine Decke, damit die Hunde es nicht ganz so hart haben. Darin waren jetzt TONNEN von Staub & Sand.

Naja.. irgendwie hab ich einigermaßen sauber gemacht, die Scheiben von innen und außen und das reicht nun aber auch.

Morgen um 8 bring ich den Wagen in die Werkstatt, hoffe sie können die Klimaanlage reparieren? Vielleicht kann ich warten??? …mal sehen…

*

 

Di 4-August – HörBuchTipp / DIY…

Heute mußten wir ganz früh zur Hausärztin, dort wurde ein Korona Test  gemacht. Der beste aller Ehemänner braucht den am Freitag für Bethel. Nun hatten wir uns aber um einen Tag vertan, er hätte erst morgen dahin gemußt, hoffentlich erkennen sie nun den Test noch an…

*

HörBuchTipp:

Ich komme jetzt eher dazu Hörbücher zu hören, als Bücher zu lesen. Ja, das ist nun leider so. Aber egal, ich denke ich hab schon sooo viele Bücher gelesen, da kann ich nun auch mit Hörbüchern gut leben.

Dieses hier fing an… und es dauerte eine ganz kleine  Weile (das kam aber, weil ich immer nur kurze Häppchen höre, beim Autofahren)…und es plätscherte angenehm durch meine Ohren… und schwupps  hatte mich die Geschichte gefangen! So sehr, das ich die letzte CD im Auto zu ende hörte und dabei schon lange in der Remise stand.

JA, ich habs sehr gerne gehört!!!

>Rachel Joyce

Ich stelle gerade feste, daß ich alle ihre Hörbücher habe und sie mir alle gut gefallen haben. So gut, daß ich sie alle im Blog vorgestellt habe (leider sind die Blogs nun auf PRIVAT gestellt).

  • Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry.
  • Das Geheimnis der Queenie Hennessy: Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry.
  • Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
  • Ein ferner Duft wie von Zitronen : eine Weihnachtserzählung

Rachel Joyce hat einen ganz eigenen Erzählstil, der mir immer wieder gut gefällt! Ihre Geschichten sind nicht reißerisch, sondern kommen eher ein wenige gemütlich daher, sie nimmt sich Zeit für ihre Figuren ..und das mag ich!

***

DIY:

*