Di 29-September – irgendwie macht mich das ärgerlich! / DIY & KLÖNEN!


*

Was man so alles erleben kann:

Ich wollte heute um 14 Uhr natürlich zu meinem Mann ins Krankenhaus, stellte mich also am Haupteingang ( so wie jeden Tag) an und als ich dann an der Reihe war fragte man was ich wolle, ich sein als Besucher hier… „NEIN!!! dann dürfen Sie hier nicht rein!! Sie müssen den anderen Eingang nehmen.“ ???? ich sei doch immer hier.. „NEIN!!!“ .. ich wolle auf die Palliativstation … ob ich dahin bestellt sei ?.. nein, aber ich möchte aber gern einen Arzt sprechen..

So wurde erst mal lange telefoniert, mehrfach der Name nachgefragt, weil sich nie jemand die Mühe macht ihn richtig zu lesen/sprechen.. und da  wurde mir der Eintritt verwehr: „Sie haben ja schon gestern einen Arzt gesprochen, da müssen sie jetzt den anderen Eingang nehmen.“

Mein Einwand, daß ich hier die einzige Person im Moment sei und ob man mich nicht bitte einlassen würde.. würde roh abgelehnt.  Inzwischen war es schon nach 14 Uhr!!!

Ich mußte also wieder rausgehen, mich an einer echt langen Schlange ca 10 m Meter weiter erneut anstellen und warten ..

Endlich wurde ich reingerufen, mußte den Bogen ausfüllen und einen Gang  entlang gehen und kam genau 1 Meter hinter der Stelle heraus, wo ich schon zuvor vergeblich gewesen war!! Allerdings war es mittlerweile 14.20 Uhr geworden!!

Ja, ich freue mich , immer wieder über solche Vorkommnisse! Ich freue mich immer wieder wie nett und mitfühlend Menschen doch sind.. und wünsche ihnen allen, daß sie selber auch so zuvorkommend behandelt werden …

Ach ja, gestern und vorgestern, konnte ich durch  den Haupteingang…. und ich kam beim 2. Mal sogar ohne JEDE Kontrolle rein, es scherrte sich niemand darum wer da alles rein und raus ging, der Tisch war unbesetzt!!! – Als ich dann wieder ging, war der Tisch wieder besetzt und man war ganz wichtig damit beschäftigt die Leute einzeln genau zu beäugen!!!!

*

FilmTipp:

>Birnenkuchen mit Lavendel

Ich bin mir fast sicher, daß ich den Film selber auch habe, aber egal… ich hab ihn heute zufällig gefunden und mir sehr gerne noch einmal angesehen.

Er tat mir gerade heute so richtig gut.!!!
*

DIY + UP DATE:

*

Mo 28-September – …ein Stückchen Alltag…/ STRESS!!/ …besser!!!

~Morgenhimmel…~

Heute morgen bin ich endlich wieder mit den Hunden eine kleine Runde gegangen.. sie waren so geduldig und sind so lieb… aber irgendwann müssen sie ja auch mal frei laufen  und Zeitung lesen..

*

Wenn ich die Tiere nicht hätte, würde ich wohl gar nicht mehr bleiben wollen…

Es ist für mich unvorstellbar, wie ich ohne  meinen Mann leben soll, wir waren immer zusammen und haben nur immer uns gehabt… ich bin dann wirklich ganz alleine.

Mein Mann hat mir immer Halt gegeben und war immer für mich da, zuverlässig, treu und es ist mir unbegreiflich wie ein Leben ohne ihn sein soll… irgendwie ohne jeden Sinn und ohne jede Perspektive…


***

Auch dieser Tag war SEHR anstrengend und ich bin einfach zu kaputt es ALLES aufzuschreiben..

Meinem Mann geht es wesentlich besser, aber bekommt jetzt ja auch Kortison! …wenn das abgesetzt wird (irgendwann?) kann es ihm auch wieder schlechter gehen.. ??? (Dazu kamen so viele Aufregungen  und soviel hin &her, daß ich es vielleicht in einem Film erzählen werde??)

Im Moment ist er ganz guter Dinge und kann wieder viel besser gehen, stürzt nicht mehr! Mal sehen… mehr weiß ich im Augenblick auch nicht!

Es läßt ALLE grüßen die an ihn gedacht haben …

ihm immer wieder soviel liebe Kommentare/Wünsche/Grüße senden

und die Daumen drücken!!

💖💖💖

*

so 27-September – so schwer…


*

Es ist so schwer und kostet unendlich viel Kraft eine Patientenverfügung durchzusetzen!!!
*

Ein Tag voller Schrecken, leider vor allem für meinen Mann… ich hab gerade nicht mehr die Kraft darüber zu schreiben.. fühle mich zu elend.

*

Wenn ein kranker Mensch niemanden mehr hat der für ihn eintreten kann wäre er verloren!!!

*

Sa 26-September – … ganz schlimm… 😥😥😥

~so grau wie der Tag ist auch die Stimmung!~
*

Leider geht es meinem Mann immer schlechter.. er kann kaum noch gehen, fällt leider sehr oft hin und das ist wirklich ein Problem. Ich hab Angst, daß er sich verletzt bei diesen Stürzen. Die ganze rechte Seite ist immer eingeschränkter und das ist wirklich schlimm! (kommt von der OP.. das ist der Kopf!)

*

Seit diesem furchtbaren Tag in Bethel geht es immer weiter bergab. Er hat sich von dieser Strapaze & Todesangst  nicht mehr erholen können.

*

Heute Nacht muß er unten in der Wohnstube schlafen, er kann die Treppe kaum noch schaffen, außerdem steht er mehrfach auf und ich habe große Angst, daß er sie runterfällt!

Er verliert immer mehr Fähigkeiten und ich muß praktisch bei allem helfen.
*

Wie von Anfang an befürchtet, stehe ich ganz alleine, es gibt keinerlei Hilfe, nicht mal jemanden zum reden hab ich, der mir raten könnte.

*

Das Baden ist auch kaum mehr möglich, er fällt  um, kann dann nicht mehr aufstehen… und ich kann ihn nicht aufheben. Diese Anstrengung werden wir nicht mehr lange schaffen. (außerdem ist das hier alles andere als Altengerecht… sehr gefährlich ist hier nun vieles geworden)

*

Am Montag werde ich mich ganz früh bei der Hausärzten anstellen und versuchen sie zu sprechen… wenn ich dort anrufe dauert es oft Stunden bis ich durchkomme und dann habe ich sie ja auch nicht am Apparat.

*

Ich hoffe, daß wir den Sonntag hier noch zu Hause schaffen, die Lage spitzt sich nun dramatisch zu. Im äußersten Notfall müßte ich ihn nach Gütersloh in die Klinik bringen lassen… aber er will zu Hause bleiben und vor allem nicht alleine sein!

Zum Glück hat er keine Schmerzen, wird einfach immer schwächer… schläft ganz viel… redet kaum noch. Er hat ja nie viel gesprochen, aber nun ist er fast ganz verstummt… hat einfach keine Kraft mehr.

*

Es ist unendlich traurig und so schwer für mich…

ich kann ihm nicht helfen…

***

ein FUNDSTÜCK:

>Hierhab ich ein tolles Tiny House gesehen… mit drei netten Hunden …
***

PS:

LEIDER hat der Mann der hier das Holz machen wollte mir am Fr. morgen abgesagt und auch heute ist er nicht gekommen. Nicht mal mehr angerufen hat er.. soviel zur bezahlten HILFE!!!
*

***

Nachtrag:

23.15 Uhr komme gerade wieder…

Um 18.30 Uhr wurde mein Mann mit dem Krankenwagen ins Klinikum GTL gebracht, er ist da nun auf der Palliativstation…
****

Fr 25-September – Hilfe in Sicht (?) !!! /total kaputt!!!

~herbstliche Bilder – vor der Küchentüre~

*

Nachdem ich einsehen mußte, daß ich nichts mehr alleine schaffen kann.. setzte ich gestern kurzentschlossen eine Anzeige in EbayKleinanzeigen…

___Mann gesucht der Feuerholz machen kann… … Bitte nur melden, wenn man schwere Arbeiten verrichten kann.___

Es meldeten sich dann tatsächlich einige Männer bei mir. Der erste der anrief machte gleich einen guten Eindruck, er wollte auch gleich kommen um sich die Arbeiten vor Ort anzusehen. Ja, ich werde es mit ihm versuchen… er wäre auch bereit die Kohlen bei Bedarf ins Haus zu schleppen, auch die lange Hecke würde er schneiden, wenn es anliegt.

Ich brauche jemanden, der eben nach Bedarf hier etwas arbeiten würde, dazu wäre er bereit.

Nun gut, hoffe es klappt.. wollte heute früh kommen, sagte dann aber ab…morgen früh will er nun kommen…. ???

Ich habe noch zwei andere Männer, die ich wenn nötig, anfragen könnte.. also ist die Lage nicht ganz so hoffnungslos!!!
*

Ich habe eine höhere Pflegestufe für meinen Mann beantragt… und schon in ca 2 Wochen haben wir ein TelefonInterview mit dem Medizinischen Dienst. Sie kommen in dieser Zeit NICHT mehr ins Haus, sondern machen das telefonisch. Bin mal gespannt, könnte nun etwas mehr Pflegegeld gut gebrauchen, muß ja nun auch für schwere Arbeiten zahlen.
***

Ich hab heute malocht… und bin jetzt echt kaputt!

Hab viele Äste  (zum anmachen) aufgesammelt, aufgeräumt und vor allen die Hütte total geräumt. Da war seit vielen Jahre alles möglich reingewandert und war nun eigentlich nur noch voller Müll! Viel Schlepperei… und nun ist sie leer und das neue Holz kann da rein. Zumindest ein Teil , wenn er dann gespalten wurde…

*

Do 24-September – son Tag eben…

Hey, heute in drei Monaten ist Weihnachten!!!

***

*

Wieder stand ein großer Einkauf an… und ich wollte eigentlich auch kurz zu Action um nach BastelZeugs zu gucken.. doch es war mir dort einfach viel zu voll. Nicht so schlimm, hab sowieso viel zu viel Kram.

*

Erzählen kann ich nichts… die Tage vergehen mit der normalen Routine… Dem besten aller Ehemänner geht es soweit gut, er ist nur schwach und kann einiges einfach nicht mehr.


*

Irgendwie fehlt mir immer etwas Zeit…muß mich eben um so vieles kümmern…

*

Mi 23-September – Grenzen… 😥/DIY..

~wieder mit Tara & Mia unterwegs…~

*

Nun kam endlich meine elektrische Säge mit dem kurzen Sägeblatt, damit wollte ich wenigstens die mittleren & kleineren Ästen schneiden, die brauche ich ja zum Anheizen und sie liegen hier überall herum. Doch ich muß es leider sagen, ich kann sie kaum halten, geschweige denn damit sägen. Die ersten Versuche scheiterten kläglich. Jetzt schmerzen die Arme uns auch die Hände.. ich bin so schwere Arbeiten überhaupt nicht gewohnt… und habe dafür einfach nicht mehr die Kraft!

WIE soll ich das bloß alles hier schaffen???

Mein Mann meinte zwar, daß er das dann alles schon macht, aber daran ist überhaupt nicht mehr zu denken. Ich bin schon froh, wenn er heile die Treppen rauf und runter kommt. Er meint zwar … ganz bald kann es das alles wieder..  xxxx  ….

…so langsam komme ich echt an meine Grenzen!!!

*

Ich könnte manchmal echt verzweifeln, weil ich nun all die Männerarbeiten machen müßte, aber  leider nicht schaffe.

Wie soll ich im Winter heizen? (..und im nächsten??) Noch hab ich etwas Holz, daß ich mit den Spalter klein bekommen kann.. aber das viele Holz zum anmachen… die Kohlen die auch wieder bestellt werden müssen … und die dann mal eben ins Haus gebracht werden müssen.. zwei TONNEN!!!
***

Heute haben wir angefangen seine Bücher durchzusehen… vieles kann weg. Alle gut erhalten und früher teuer… leider  mußte ich feststellen, niemand will sie haben. Man riet mir sie zu verkaufen, doch man gibt für solche Bücher nur 10 Cents oder nimmt sie erst gar nicht an.

Ich hab nun angefangen die Bücher aus der Bücherstube nach unten zu bringen, sie lagern jetzt erst mal in der Tenne.. aber alleine davon taten mir die Arme schon so weh.. und es ist noch nicht mal ein Bruchteil unten!!!

Erst dachten wir daran sie einfach in die Papiertonne zu tun, doch das bringen wir nicht fertig. Für öffentliche Bücherschränke sind seine Themen nicht geeignet (naturwissenschaftliche-, religiöse-.. und viele andere (unpopuläre) Themen.. sonst würde ich sie dort nach und nach einstellen.

Auch haben wir noch immer Unmengen an großen, schweren Kunstbüchern.. die auch noch weg sollen..

Die Arbeit/Schlepperei nimmt einfach kein Ende hier!!!

***

DIY:

*

Di 22-September – erst wars ganz TOLL- und dann enttäuschend

Gute anderthalb Stunden war ich heute früh mit den Hunden unterwegs, die große HundeRunde… es war ein so toller Morgen!!

*

Horizonte, Ennigerloh:

Jeder weiß, wie gerne wir immer wieder zu Horizonte gefahren sind, haben fast immer etwas gefunden und haben auch oft Sachen dorthin gebracht…(und ich habe gerne oft kostenlose Werbung für sie gemacht!)

Nur heute war nicht ganz so toll...

Es fing damit an, das der beste aller Ehemänner gerne mal wieder mit wollte und er schaffte sogar die lange steile Treppe runter (die lange Jahre ein wirkliches Problem für mich war!). Er möchte dort immer nur nach Büchern gucken… doch nun war da ein „Einbahnverkehr“ vorgeschrieben ..und er hätte den sehr langen Weg nicht gehen können. Mit ach und krach „durfte“ er dann den kurzen Weg nehmen.

Bei den Büchern angekommen war einer der wirklich netten Männer dort (sie arbeiten ehrenamtlich und machen ihre Sache wirklich gut!!!). Ich fragte, ob er bitte einen Blick auf meinen Mann haben könne, da ich gerne einmal rumgehen wollte. Er sagt das sofort zu und besorgte ihm sogar einen Rollator!! DAS war doch wirklich sehr freundlich. Ich bedankte mich natürlich, wir kennen uns schon lange, da wir immer viele Bücher dort geholt haben.

Allerdings mußte ich feststellen, daß sie bei vielen Sachen doch recht teuer geworden sind.. und die vielen „Kleinigkeiten“ die ich immer Suche,  waren praktisch nicht mehr vorhanden. Alles viel „aufgeräumter“… und daher eben nicht mehr so interessant für mich.

Ich konnte zwar noch ein Bild und zwei schöne alte Bücher finden.. aber das wars dann auch schon.

Als ich dann nach dem Toilettenschlüssel fragte (den muß man immer vorne an der Kasse erbetteln.. weiter Weg!!!), sagte man, ich dürfe das WC NICHT benutzen. .. wegen Corona!!!??? Auch ich ich sagte es wäre leider dringend… und eine weitere Frau schloß sich meiner Bitte sofort an, verweigerte man uns das!! Ich könne ja mal versuchen, ob ich im Marktkauf (weiter entfernt, kann man nicht mal eben hingehen!!) eine offene Toilette finden könne.

Darüber habe ich mich wirklich sehr geärgert und das ist sowas von unverschämt, daß ich es gerne öffentlich mache. 

Ich denke, wir werden wohl nicht mehr so schnell wieder hinfahren..🙁
*

Mo 21-September – nix besonderes

Die beiden sind nun auch schon gute fünf Jahre hier bei uns…

wie schnell die Zeit doch vergeht!!!

*

Heute ein eher langweiliger Tag. 

Ich war kurz zur Bank und hatte auch noch einige andere Dinge zu erledigen.. nur alltägliches eben.

Mittags hab ich einen großen Pott GemüseSuppe gekocht, das reicht nun für zwei Tage.

Für morgen haben wir geplant vielleicht nach Ennigerloh zu Horizonte zufahren. Der beste aller Ehemänner war nun die letzten Monate nirgendwo mehr… er möchte dort nach Büchern gucken. (man dreht ja auch durch, wenn man nie mal raus kommt). Hoffe er schafft das, etwas Abwechslung tut ihm sicher auch mal gut.

Gebastelt hab ich heute gar nicht, irgendwie fehlte mir die Lust.. es zieht sich schon recht lange hin das „Circus & more“ Buch…. noch immer bin ich nicht damit ganz fertig…😐😐😐

Schön wars auch wieder etwas draußen zu sitzen… ich hoffe auf einen ganz besonders langen & schönen Herbst in diesem Jahr… verdient hätten wir das ja …

Das viele Holz liegt noch unverändert… ich hab noch nicht mal angefangen…🙄😣😮👿😈👹
*

😁😃😄Mal was zum schmunzeln:

(bei fb gefunden)

*

So 20-September – was vom Sommer übrig blieb…

~ an der stillgelegten Bahntrasse ..und wieder ganz alleine!!~

*

Heute morgen konnte der beste aller Ehemänner wieder mit gehen.. (den Samstag haben wir nur mit AUSRUHEN verbracht!) Immerhin waren wir ein Stündchen draußen, nicht so weit gegangen, aber das ist ja auch nicht so wichtig, Hauptsachen bewegen an der frischen Luft.
Ich fand noch die letzten Blümchen… nur noch wenige… der Herbst ist nun wirklich im Anmarsch! Wir hatten es auch schon ganz schön frisch, nur 9°….

Den Hunden hat es auf jeden Fall Spaß gemacht und sie legten sogar eine kleine TOBE-RUNDE ein! Das gibt es nur noch ganz selten..

*